EACVA transparent

Datum: 23.06.2022
Ort: Online (Zoom)

Bewertung in der Bankenabwicklung

Bewertung in der Bankenabwicklung

- virtueller Branchentreff - 

am Donnerstag, 23. Juni 2022 (12:30 – 13:30)
1,2 CPE im Rahmen der CVA-Rezertifizierung

Allgemeine Informationen

Datum23.06.2022
OrtOnline (Zoom)

Beschreibung des Vortrags:

Die Unternehmensbewertung in Krisenzeiten stellt eine besondere Herausforderung an Bewerter und Kreditinstitut dar – insbesondere dann, wenn eine Entscheidung am berühmten Abwicklungswochenende getroffen werden muss. Die Bankenabwicklung gemäß BRRD (Deutschland: SAG, Österreich BaSAG) ist von den bestehenden Krisenregularien sicher ein außergewöhnliches Regelwerk, dass neben Vorgaben zur Krisenbewältigung auch Regelungen zur Bewertung im Abwicklungsfall (Art 36 BRRD) vorgibt. Die Bankenabwicklung zielt grundsätzlich auf den Erhalt kritischer Funktionen und den Erhalt der Finanzmarktstabilität ab. Dazu stehen insbesondere die Instrumente Unternehmensveräußerung, Gläubigerbeteiligung, Brückeninstitut und die Ausgliederung von Vermögenswerte zur Verfügung.

Zudem wurde im Art 36 der BRRD - ergänzt um das Valuation Handbook der EBA und des Valuation Framework des SRB - ein abwicklungsspezifisches Bewertungsregime geschaffen, dass neben dem Erfordernis unterschiedlicher Bewertungen (Valuation 1-3) auch abwicklungsspezifische Werteansätze (economic value, hold-value, disposal-value) definiert. Die europäischen Regelungen werden national gegebenenfalls konkretisiert wie zB im BaFin Rundschreiben 02/2021 MaBewertung oder die FMA Mindeststandards zur Datenbereitstellung im Abwicklungsfall. Für Kreditinstitute und Bewerter schaffen diese zusätzlichen Vorgaben neue Herausforderungen, die ein klares Aufgaben- und Rollenverständnis aller Beteiligten zur Umsetzung einer erfolgreichen Abwicklung erfordern. Diese Rollen werden anhand der folgenden Struktur erörtert und im Anschluss diskutiert:

Inhalt:

  • Grundzüge der Bankenabwicklung nach der BRRD
  • Bewertungsregime in der Bankenabwicklung: erforderliche Bewertungen, Abfolge und Zweck
    • Bewertung FOLTF (Valuation 1)
    • Bewertung zur Abwicklungsentscheidung (Valuation 2)
    • Bewertung der Behandlung der Gläubiger (Valuation 3)
  • Spannungsfeld zwischen Bewertung nach Art 36 BRRD und Accounting, Regulatorik, Insolvenzrecht
    • Bedeutung der Zahlenwerke der Kreditinstitute
    • Prämisse des NCWO und deren Einfluss auf die Bewertung
  • Die Rolle(n) der Bewerter und Kreditinstitute bei der Bewertung im Abwicklungsfall
    • Zusammenarbeit mit Behörden und Bewertern
    • Dokumentation der Bewertungssysteme
    • Informations- und Datenbereitstellung
  • Besondere Herausforderungen für Bewerter und Kreditinstitute im Zuge einer Abwicklungsentscheidung
    • Abwicklungsplan und Abwicklungsstrategie
    • Unabhängigkeit des Bewerters
    • Formulierung des Bewertungsberichts
    • Datenverfügbarkeit und -qualität

Referent:

Alexander Klaubauf, BA, CIFRSA Alexander Klaubauf

  • Inhaber der AKonsultancy Unternehmensberatung e.U.
  • Fachexperte für Unternehmensbewertung und -sanierung, insbesondere der Bewertung in der Bankenabwicklung
  • Mitentwicklung und Umsetzung von Bewertungsregularien bei der FMA (österreichische Finanzmarktaufsicht), EBA und SRB
  • Mitentwickler und -autor der FMA-Mindeststandards zur Datenbereitstellung im Abwicklungsfall
  • bis März 2022 bei der österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA)

Weitere Termine

Datum Veranstaltungsname Ort
14.10.2022 Die neue Schweizer Fachmitteilung zur Unternehmensbewertung Online (Zoom)

Vergangene virtuelle Austausche:

    • 29.09.2022: Aktuelle M&A Trends mit Arnd Allert, CVA, Allert & Co.
    • 23.09.2022: Aktuelles zur Marktrisikoprämie mit WP Dr. Beumer, I-Advise
    • 05.09.2022: GRI-Standards und die Planungsrelevanz von ESG Themen mit Markus Hesse, MBA, CVA, CEFA, IVA ANALYTICS und Dr. Sebastian Reich, RKDS & Partners
    • 23.06.2022: Bewertung in der Bankenabwicklung mit Alexander Klaubauf, BA, selbständiger Unternehmensberater und Fachexperte für Bewertung in der Bankenabwicklung
    • 13.06.2022: Carve Outs und Bewertung mit Christian Plath, CVA, Deloitte
    • 10.05.2022: Inflation in der Diskussion - Auswirkungen auf Cash Flows und Kapitalkosten mit Dr. Andreas Tschöpel, CVA, CIIA, CEFA und Dr. Martin Schmidt, KPMG
    • 04.04.2022: IDW S 13 – Überleitung vom objektivierten Unternehmenswert zum Ausgleichs- und Auseinandersetzungsanspruch mit Herrn Wolf A. Tönnes WP, RA, StB, HLB Schumacher
    • 24.03.2022: Der Preisauftrieb wird bleiben. Kurz-, mittel- und langfristige Bestimmungsfaktoren der Inflation mit Dr. Michael Heise, Chefökonom HQ Trust und selbständiger Berater
    • 14.01.2022: Haftung bei gutachtlichen Unternehmensbewertungen mit RA WP StB FAfStR Alexander Kirchner, HLB Stückmann
    • 07.12.2021: Zuverlässigkeit von Peer Group Betas bei "dünnem" Handel mit StB Ass. Prof. MMag. Dr. Stefan O. Grbenic, CVA, Technische Universität Graz
    • 26.10.2021: IFRS 16 und wie gehe ich damit in der Praxis um? mit Dr. Timo Willershausen, Duff & Phelps
    • 29.09.2021: Stolperfallen bei der Erstellung von Schiedsgutachten mit Dr. Anke Nestler, CLP, CVA, ö.b.u.v. SV für Unternehmensbewertung, VALNES Corporate Finance
    • 18.05.2021: Einfluss der IVS auf die bestehenden Wertkonzepte in Deutschland & Österreich – Unterschiede zwischen Wert und Preis mit StB Dr. Victor Purtscher, KPMG Austria
    • 23.03.2021: Übertragbare Ertragskraft - Anlassbezogene Anwendung und Umsetzungsfragen mit WP StB Dr. Torsten Kohl, Flick Gocke Schaumburg

Diese Website verwendet Cookies, um alle Funktionen bereitstellen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.