EACVA transparent

Wir über uns

Gründung des ersten Berufsverbandes für Unternehmensbewerter in Deutschland

Die EACVA (European Association of Certified Valuators and Analysts) ist der einzige Berufsverband für Unternehmensbewerter (Bewertungsprofessionals) in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die EACVA geht zurück auf die National Association of Certified Valuators and Analysts (NACVA), die in den USA Marktführer bei der Ausbildung von Bewertungsprofessionals ist und dort mehr als 7.000 Mitglieder hat. Die NACVA ist weltweit der einzige Berufsverband für Bewertungsprofessionals, dessen Examen von der NCCA (National Commission for Certifying Agencies) akkreditiert wurde. Sie zertifiziert seit 1990 Bewertungsprofessionals und unterstützt sie bei ihrer täglichen Arbeit.

 

Bewertungsprofessionals

Die Ausbildung zum CVA richtet sich an alle Berufsgruppen, die Bewertungen professionell durchführen. Dazu zählen u.a.:

  • Beteiligungsmanager
  • Controller
  • Corporate Finance-Berater
  • Finanzanalysten
  • Investmentmanager
  • M&A-Berater
  • Mitarbeiter im Rechnungswesen
  • Rechtsanwälte
  • Steuerberater
  • vereidigte Buchprüfer
  • Wirtschaftsprüfer, etc.

 

Nachweis der Qualifikation auf dem Gebiet der Unternehmensbewertung

Bis zum Jahr 2005 gab es für diese Berufsgruppen in Deutschland weder einen eigenständigen Qualifikationsnachweis noch einen Berufsverband, der die Ausbildung und Fortbildung zum Unternehmensbewerter förderte und unterstützte. In den USA gibt es mehrere Vereinigungen, die Bewertungsprofessionals ausbilden und zertifizieren. Neben der NACVA bietet beispielsweise u.a. die AICPA (American Institute of Certified Public Accountants), der amerikanische Berufsverband der Wirtschaftsprüfer, eine Ausbildung zum Accredited in Business Valuation (ABV) an. Der amerikanische Berufsverband der Wirtschaftsprüfer hält demnach eine Zusatzausbildung zum amerikanischen Wirtschaftsprüferexamen für geeignet, um die Qualifikation und Expertise eines Bewertungsprofessionals nach außen für den Mandanten sichtbar zu dokumentieren. Dies ist bislang in Deutschland bei Wirtschaftsprüfern oder Steuerberatern auf dem Gebiet der Unternehmensbewertung nicht der Fall. Aufgrund der Internationalisierung der Rechnungslegung hat sich hingegen bereits seit längerem der CPA (Certified Public Accountant) als Qualifikationsnachweis auf dem Gebiet der internationalen Rechnungslegung durchgesetzt. Wirtschaftsprüfer, die den CPA bestanden haben, führen diesen Titel neben dem Wirtschaftsprüfer als zusätzliche Berufsbezeichnung. Auch bei Rechtsanwälten gibt es schon seit längerem die Möglichkeit, einen eigenständigen Qualifikationsnachweis auf einem Spezialgebiet mit dem Erwerb einer Zusatzqualifikation als Fachanwalt sichtbar zu dokumentieren.

Durch den Erwerb des Titels "Certified Valuation Analyst" der EACVA / NACVA können alle Bewertungsprofessionals ihre Qualifikation als Unternehmensbewerter unter Beweis stellen.

 

Gründungsmitglieder

Am 26. Februar 2005 wurde der Verein European Association of Certified Valuators and Analysts (EACVA) e.V. in Frankfurt am Main von folgenden Mitgliedern gegründet:gründungsmitglieder