EACVA transparent

Certified Valuation Analyst (CVA) 

– ein international anerkannter eigenständiger Qualifikationsnachweis für Bewertungsprofessionals

CVADie Zertifizierung zum CVA richtet sich an alle Berufsgruppen, die Unternehmensbewertungen professionell durchführen, u.a. an Beteiligungsmanager, Controller, Corporate Finance-Berater, Finanzanalysten, Investmentmanager, M&A-Berater, Mitarbeiter im Rechnungswesen, Rechtsanwälte, Steuerberater, vereidigte Buchprüfer, Wirtschaftsprüfer etc.

Weltweit haben mehr als 7000 Bewertungsprofessionals das CVA Examen bestanden. Die global anerkannte CVA-Qualifizierung der NACVA ist die international am weitesten anerkannte Zertifizierung im Bereich Unternehmensbewertung und wurde als einzige von der National Commission for Certifying Agencies® (NCCA®) und dem American National Standards Institute (ANSI) akkreditiert.

Ihr Weg zum CVA

CVA-Trainingswoche:

Während der CVA-Trainingswoche (Montag bis Freitag) wird Ihnen von renommierten Bewertungsexperten praxisnah internationales und nationales Bewertungs-Know-How vermittelt. Seit 2005 hat die EACVA ca. 1.300 Teilnehmende in mehr als 90 Trainingswochen geschult. Die Zahl der Teilnehmenden an den CVA-Trainings ist begrenzt.

Der Inhalt der Trainingswoche orientiert sich am Prozess der Unternehmensbewertung und wird durch weitere Module, wie z.B. die Bewertung von immateriellen Werten bei Kaufpreisallokation und Impairment Test ergänzt. Die Agenda der CVA-Trainingswoche und die examensrelevanten Inhalte können Sie dem Body of Knowledge (BOK) entnehmen.

Im Vorfeld der Trainingswoche bekommen Sie Literaturhinweise sowie eine Formelsammlung und Probeklausur per E-Mail zugesendet. Zu Beginn der Trainingswoche werden Ihnen umfangreiche Arbeitsmaterialien – sowie Excel-Modelle und Backup-Materialien auf einem USB-Stick – ausgehändigt.

CVA-Examen:

Das CVA-Examen besteht aus dem zweiteiligen Multiple-Choice-Test (Teil I) über fundamentale und internationale Bewertungsinhalte (Teil Ia) sowie länderspezifische Bewertungsinhalte (Teil Ib), der bestanden werden muss. Hierzu sind sowohl Teil Ia als auch Teil Ib am gleichen Examenstag nacheinander zu absolvieren und zu bestehen. Die Gesamtprüfungszeit beträgt fünf Stunden, wobei 80% der Prüfungszeit auf Teil Ia und 20% auf Teil Ib entfallen. Sie können die Wahl Ihres Prüfungstermins für die Multiple-Choice-Tests noch während der Trainingswoche ändern.

Teil II des CVA-Examens umfasst:

  • entweder das eigenständige Bearbeiten und Bestehen einer standardisierten Bewertungsfallstudie*
  • oder die Zulassung eines eingereichten Bewertungsgutachtens (ggf. geschwärzt, in dreifacher Ausführung, maximal 3 Jahre alt, welches Sie eigenständig unterschrieben haben) und das Bestehen einer mündlichen Prüfung (60 Minuten Prüfungszeit).

    *Die Bewertungsfallstudie umfasst das eigenständige Lösen eines Bewertungsauftrags. Die Aufgabenstellung wird nach dem erstmaligen Absolvieren von Teil I des CVA-Examens per E-Mail verschickt. Es sind ein Auftragsschreiben und ein Bewertungsgutachten abzufassen. Darüber hinaus sind Kopien der Arbeitspapiere einzureichen. Das Bewertungsgutachten muss ein abschließendes Werturteil (Conclusion of Value) beinhalten und den NACVA/EACVA Professional Standards entsprechen. Bei der Bewertung sind sowohl einkommensbasierte Bewertungsmethoden (Ertragswert und/oder Discounted Cash Flow), marktpreisorientierte Bewertungsmethoden (Multiplikatormethoden) sowie vermögenswertspezifische Bewertungsmethoden (z.B. Liquidationswert) anzuwenden.

Der Examensprozess beginnt mit der Teilnahme am Teil I des CVA-Examens. Die Ausgabe der Fallstudienaufgabe (Teil II) erfolgt danach (unabhängig von dem Ergebnis des Multiple-Choice-Tests). Die Fallstudie (Teil II des CVA-Examens) ist im Zeitraum von 180 Tagen nach Versand der Aufgabenstellung zu absolvieren.

Das Bestehen der Multiple-Choice Tests (Teil I) ist keine Voraussetzung, um Teil II abzulegen. Zum Bestehen des CVA-Examens sind Teil I (a und b) und Teil II erfolgreich zu absolvieren.

Jeder Prüfungsteil kann maximal zweimal wiederholt werden. Der maximale Prüfungszeitraum beträgt daher 18 (3 mal 6) Monate nach dem Beginn des Examenspozesses.

Die Zulassungsvoraussetzungen zum CVA-Examen finden Sie hier.

Mitgliedschaft beim EACVA e.V.

Die Übersicht der zahlreichen Vorteile der EACVA Mitgliedschaft finden Sie unter www.eacva.de/mitgliedschaft/benefits-der-mitgliedschaft. Über die Mitgliedschaft beim EACVA e.V. ist die parallele Mitgliedschaft bei der globalen Organisation National Association of Certified Valuators and Analysts (NACVA) mit Ihrem Mitgliedsbeitrag abgedeckt und Sie können als EACVA-Mitglied auch von allen Vorteilen der NACVA-Mitgliedschaft profitieren. 

Die Mitgliedschaft als CVA-Anwärter beim EACVA e.V. ist Voraussetzung für die Teilnahme an dem CVA-Examen. Sie beginnt mit der Teilnahme am CVA-Examen und ist zeitlich auf eine Dauer von 18 Monaten nach Beginn des Examensprozesses begrenzt. Der Beitrag für die Mitgliedschaft als CVA-Anwärter bei dem EACVA e.V. für diese 18 Monate beträgt € 180 (MwSt. befreit).

Mit Bestehen des CVA-Examens und Erfüllung aller Voraussetzungen zum Führen des CVA-Titels werden Sie zum ordentlichen Mitglied des EACVA e.V. (sog. Professional). Der Mitgliedsbeitrag für Professionals beträgt derzeit € 300 pro Kalenderjahr (Berechnung anteilig, beginnend mit dem 1. des Monats der ordentlichen Mitgliedschaft. Der bereits geleistete Mitgliedsbeitrag für CVA-Anwärter wird zeitanteilig verrechnet).

Die NACVA/EACVA stellen Ihnen eine Mitgliedsurkunde aus, nach Bestehen des CVA-Examens sowie der Voraussetzungen zum Führen des CVA Titels erhalten Sie von der NACVA/EACVA die CVA-Urkunde.

Diese Website verwendet Cookies, um alle Funktionen bereitstellen zu können. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.